Heizungsüberwachung, Sammelstörmeldung

Heizungalarm, Heizungsausfall überwachen, HeizungsmelderHeizungen fallen aus unterschiedlichsten Gründen leider immer wieder aus. Erfahrungsgemäß passiert das in der Regel zu unpassenden Zeiten. Für Hausmeister, Facility Manager und den Heizungsinstallateur sind solche Ausfälle in der Regel sehr stressig. Meist wird ein Ausfall erst bemerkt, wenn das Gebäude bereits ausgekühlt ist oder kein warmes Wasser zur Verfügung steht. 

Die Bewohner rufen dann genervt an und es muss sehr schnell gehandelt werden. 

Mit einem Heizungsmelder können Sie diese Art von Notfällen entschärfen und proaktiv handeln. 

Viele Heizungen verfügen über einen elektrischen Signalausgang (oft auch alternativ über eine Störungslampe --> siehe COMOTIX® Version "RGB-Signal"). Der Störungsausgang wird geschaltet, sobald im System eine Störung auftritt, also z.B. Brennerstörung, zu wenig Wasserdruck, etc. 

Beispiel: 

In einem Bürogebäude fiel die Heizung immer wieder am Wochenende aus. In Folge kam es Montag morgens dann zu Beschwerden und Stress, weil die Büroräume bereits stark ausgekühlt waren. Der dann erforderliche Notdienst-Einsatz ist teuer und oft mussten die Mieter noch längere Zeit im Kalten sitzen. 

Sammelstörung A0 Heizung Bosch überwachenLösung: Die verbaute Bosch-Steuerung verfügt über einen Ausgang für "Sammelstörmeldung, Ausgang  A0". In diesem Fall ist er als 230V Schaltausgang ausgelegt. An vielen Heizungen steht ein solcher Ausgang als potentialfreie Version zur Verfügung. 

An den 230V-Ausgang wurde ein einfaches Signal-Relais angeschlossen. Dessen potentialfreier Ausgang wurde mit dem Eingang eines COMOTIX® Contact Melders verbunden. 

Nun erhalten der Heizungsinstallateur sowie der Hausmeister eine sofortige Meldung, sobald die Heizung auf Störung geht. Dadurch können sie frühzeitig und proaktiv agieren und Störungen sogar beheben, bevor die Mieter sie bemerken.    

Was tun, wenn kein Schaltausgang vorhanden ist?

Sie können eine Heizung alternativ noch auf 2 andere Arten überwachen: 

  • Mit einem Temperatur-Melder COMOTIX Temperature. Dieser verfügt über einen externen Temperaturfühler, den Sie z.B. an der Vorlauf-Rohrleitung befestigen können. Fällt im Winter die Heizung aus (und damit die Vorlauftemperatur unter den eingestellten Wert), so erhalten Sie einen Alarm
  • Viele ältere Heizungen schalten im Störungsfall eine Warnlampe an. Sie können diese Störungsanzeigen mit einem COMOTIX® RGB-Signal Melder überwachen.